Anmelden
Start Fotoreportagen Vorträge Mit 15 PS um das Schwarze Meer
Mit 15 PS um das Schwarze Meer

Mit 15 PS um das Schwarze Meer (Schwalbennest auf der Halbinsel Krim)HDAV Fotoreportage im Full-HD 16:9 Panoramaformat
auf bis zu 5 m x 3 m großer Leinwand.
Ein Reiseabenteuer mit spannend erzählten Erlebnissen.
Dauer: 90 Minuten  


Dabei sein auf einer 14 000 km langen außergewöhnlichen Reise.

Türkei - Georgien - Russland - Ukraine

Wie auf einer Perlenkette reihen sich bei einer Reise um das Schwarze Meer die Länder unterschiedlicher Kulturkreise aneinander: die muslimisch geprägte Türkei, das christliche Georgien mit seiner wechselhaften Geschichte, der Nordkaukasus im Südwesten Russlands und die Ukraine mit ihrer bezaubernden Halbinsel Krim.

Auf einem Rastplatz an der georgischen Heerstraße

Die Küstenlinie des Schwarzen Meeres gab zwar die grobe Marschrichtung vor, aber Helmut Freund machte bei der viermonatigen Reise mit seinem 15-PS Chopper immer wieder ausgedehnte Abstecher ins Landesinnere der besuchten Länder. Das kleine Motorrad war oft der Schlüssel zu überraschenden Begegnungen. Stationen in der Nordtürkei waren neben Teilen der landschaftlich wunderschönen Küstenlinie unter anderem Istanbul, Hatuscha, die historische Hauptstadt der Hethiter und der Berg Ararat.

Georgien ist von den Gebirgsketten des Kaukasus im Norden und dem niedrigeren kleinen Kaukasus im Süden geprägt.

Die Reise führte von der Küstenstadt Batumi über die Hauptstadt Tiflis weiter entlang der legendären georgischen Heerstraße hinein in das Kaukasusgebirge zum Nationalberg der Georgier, dem 5047 m hohen Kasbek, unweit der Grenze zu Russland. Ein Grenzübertritt war hier nicht möglich, aber bei einer späteren Reise wurde die russische Seite des Kaukasus, speziell die Region um den Elbrus, den mit 5671 m höchsten Berg Europas, erkundet.

Von Russland ging es über Sotschi, dem Austragungsort der Olympischen Winterspiele 2014, in den Südosten der Ukraine und von dort entlang der Küste auf die Halbinsel Krim, deren landschaftlich reizvoller Süden sich von Sewastopol über Jalta bis nach Sudak erstreckt. Mit einem Besuch in Odessa ging eine abenteuerliche Reise von insgesamt 14 000 km zu Ende.

In seiner Fotoreportage in hochauflösender digitaler Panoramaprojektion mit spannend erzählten Erlebnissen nimmt Sie der Osteuropakenner Helmut Freund mit auf seine außergewöhnliche Reise. Die atemberaubende Natur und die vielfältigen kulturellen Highlights, sowie die Begegnungen mit vielen interessanten Menschen – sogar Russlands Ministerpräsident Putin tauchte überraschend auf einem Bikertreffen auf - machten die Reise zu einem besonderen Erlebnis.

Sind Sie möchten genaueres wissen? Hier finden Sie einen ausfühlichen bebilderten Reisebericht

 

Fotoreportagen